Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, werden bis Sonntag, 19.4., alle Gottesdienste und Veranstaltungen abgesagt.

Glockenläuten ab Freitag um 19.00 Uhr

Ab Freitag (20.März) läuten jeweils um 19 Uhr die Glocken für 3 Minuten. Danach singen oder musizieren Menschen im ganzen Kirchenkreis am offenen Fenster oder draußen „Der Mond ist aufgegangen.“ Danach kann jede/jeder ein stilles Gebet sprechen.

________________________________________________________________________

Dein Wort ist wie ein Licht in der Nacht
das meinen Weg erleuchtet
Psalm 119,105

Erst in der Nacht

Erst in der Nacht kann ich die Sterne sehen,
entdecke jedes noch so ferne Licht,
manchmal muss ich durch Dunkelheiten gehen,
erkenne sonst den Hoffnungsschimmer nicht.

Erst in der Wüste suche ich die Quelle,
den Weg, der mich bis zur Oase führt,
wer satt ist, tritt nur immer auf der Stelle,
weil er den Durst nach Leben nicht mehr spürt.

Erst in der Stille kann ich wirklich hören
und wenn ich schweige, lerne ich verstehn,
wenn viele laute Worte mich betören,
wird jede leise Stimme untergehn.

Erst in Verzweiflung lerne ich Vertrauen
und greife nach der Hand, die helfen kann,
will wieder fest auf Gottes Worte bauen,
wie oft hat er schon Türen aufgetan.

Reinhard Börner
(neukirchener Kalender 2020)