Die Kirchengemeinde Undeloh ist Mitglied im Kirchenkreis Winsen/Luhe der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover. Sie hat rund 700 Mitglieder, die in Meningen, Ollsen, Thonhof, Undeloh, Wehlen und Wesel wohnen.

Im 9. Jahrhundert wurde unsere Gegend christianisiert. Undeloh gehörte innerhalb des Bistums Verden zum Kirchspiel und Gerichtsbezirk Salzhausen. 1188 wird der Ort Undeloh in einer Urkunde des Bischofs Tammo das erste Mal erwähnt.

1371 wird die Pfarrstelle Undeloh mit Hanstedt vereinigt, eine Verbindung, die bis 1956 Bestand hatte. Zur Kirchengemeinde Undeloh gehören seit alters her: Undeloh, Ollsen, Wesel und Wehlen mit Meningen und Thonhof sowie Heimbuch. Inzmühlen wurde später Handeloh zugeordnet.

Zwischen 1527 und 1530 wird Undeloh evangelisch; 1647 wird die erste Schule am Ort gegründet. Das Schulgebäude dient heute als Pfarr- und Gemeindehaus.

Der Friedhof um die Kirche ist seit längerer Zeit geschlossen. Ein neuer Friedhof in kommunaler Trägerschaft befindet sich am Ortsrand in der Heimbucher Straße.